12162018Latest:

Wildlife Beauty vs. Business Beast?

Dies könnte der Plot eines neuen Films der Walt-Disney-Productions sein: eine junge, schöne und idealistische Umwelt-Aktivistin kämpft gegen den Plan eines findigen Unternehmers, der mit Geschick und Überzeugungsarbeit die örtlichen Behörden [...]

D-Day in Kenia

Wenn man bedenkt, worüber 14,3 Millionen registrierte Wähler in Kenia am vergangenen Montag mit jeweils sechs Stimmen  abstimmen sollten, könnte man meinen, man befinde sich in einem Land mit alten demokratischen Traditionen, und nicht in [...]

Nashorn-Wilderer in Europa

Die angebliche panische Angst chinesischer Männer in Bezug auf die Größe ihres Gemächts, und der Aberglaube, gemahlenes Nashorn würde die Hose auf Dauer deutlich mehr ausbeulen, führten bisher nur im geplagten Afrika zu dieser widerlichen [...]

Charmante Super-Egos ohne Moral

Es gibt so einige Berufsgruppen, auf die diese Attribute passen. Anwälten zum Beispiel wird oft ein maßlos übersteigertes Ego bei zweifelhafter Moral nachgesagt. Oder – seit 2008 ganz oben in den Charts – Banker, insbesondere aus dem [...]

Bernhard Grzimek – Ein Leben für Tiere

Er sagte schon vor mehr als 50 Jahren die weltweit wachsenden Probleme zwischen den wachsenden Bevölkerungen und dem dadurch schrumpfenden Lebensraum der Natur und der Tierwelt in der gesamten Welt und in Ost-Afrika voraus. Bernhard Grzimek [...]

Deutsche Medien berichten kaum über Nairobi-Anschlag

Am Abend des vergangenen Samstag, 10.03.2012,  wurde in Nairobi ein schwerer Anschlag mit Granaten verübt. Aus einem Auto heraus wurden die Sprengsätze in eine Menschenmenge geworfen, die an einer Bus Station wartete. Es wurden sechs Todesopfer [...]

Haifischflossen-Handel in Kenia

Nicht nur in Asien, auch in Mombasa/Kenia werden Haifisch-flossen auf dem Fischmarkt gehandelt. Während in Hong Kong der Kilopreis für Haifisch-flossen um die $600 liegt, sind sie in Mombasa schon für bis zu $250 pro Kilo zu haben – je [...]

Kleider-Spenden vernichten Jobs in Afrika

Ein sicheres Geschäft gibt es gar nicht: Man hat als einziger Unternehmer in einem Land den Zugriff auf ein Produkt, und für den Einkauf zahlt man nur einen – mehr oder weniger – symbolischen Preis. Dann hat man die Lizenz zum Gelddrucken. Die [...]